Burg Scharfenstein im Eichsfeld
 

Wappen der Familie von Scharfenstein

Dieses altadlige, 1692 erloschene Geschlecht, hatte lange auf Goldbach und Hochheim im ehemaligen Fürstentum Gotha seinen Sitz.

Ein Kersten von Scharfenstein ist 1386 bezeugt, ein Heinrich von Scharfenstein auf Schwabhausen 1366.

Der letzte Vertreter des Geschlechtes war Hans von Scharfenstein (†1692).

  • Wappen_Scharfenstein_2_bearb
Schild: Aufspringender Hund

Helm: Der Hund wachsend, inmitten eines offenen Fluges (Der Hund aufsteigend zwischen zwei Flügeln. G.L.)

Anmerkung: Früher wurden statt der Flügel 2 Spickel mit Pfauenfedern geführt.

Ein Spickel, auch Zwickel genannt, ist in der Heraldik eine Wappenfigur, die das Dreieck als Bild verwendet.

Es kann als ein Heroldsbild und auch als gemeine Figur im Wappen vorkommen.

Wenn das Dreieck mit mindestens zwei Punkten den Wappenrand berührt, ist es ein Heroldsbild. Einzelne Dreiecke können mit der Spitze aufrecht oder nach unten gekehrt, also gestürzt sein. Ist in dem Spickel ein dreiecksförmiger Durchbruch, so wird diese Form als eine Triangel blasoniert. Diese Figur gleicht dem Musikinstrument Triangel. Häufigste Stellung ist der Dreipass, zwei über eins (2:1) oder (1:2) gestellte Dreiecke oder Triangeln.

Quelle: Wikipedia.de

Kontaktdaten

Post- und Lieferadresse:

Burg Scharfenstein
OT Beuren
Scharfenstein 1

37327 Leinefelde-Worbis

Telefon: 03605-200 200
Fax: 03605-200 201
info@burgscharfenstein-eichsfeld.de


Rechnungsadresse:

Sport und Freizeit Leinefelde-Worbis GmbH
Bahnhofstraße 43

37327 Leinefelde-Worbis