Burg Scharfenstein im Eichsfeld
 

Tag des deutschen Whiskys auf Burg Scharfenstein

Beuren. Bald ist es soweit, auf Burg Scharfenstein wird zum ersten Mal zum ersten Mal der Tag des deutschen Whiskys gefeiert, und zwar am 29. Juni 2019. Ab 11 Uhr werden die Burg und die dazugehörige Whiskyerlebniswelt für interessierte Besucher geöffnet sein. Ab 14 Uhr gibt es eine musikalische Umrahmung durch die „Pipes and Drums Unstruttal“ auf dem Burghof, die außerdem eine traditionelle Whiskyzeremonie mit den Gästen zelebrieren wollen.

Insgesamt drei Tastings wird es an diesem besonderen Samstag auf der Burg geben, zu denen man sich ab sofort anmelden kann. Los geht es um 14 Uhr mit dem Tasting „Vom Wein zum Whisky“ mit Margarete Marie. Sie wird den Besuchern Weine präsentieren zusammen mit den in den jeweiligen Weinfässern gelagerten Whiskysorten. Für die Teilnehmer bestimmt ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. Um 16 Uhr lädt Maragrete Marie zu einem weiteren Tasting mit dem Titel „Triple Cask deconstructed“. Hier können die Teilnehmer die einzelnen Grundbestandteile unseres beliebten Triple Cask einzeln kennenlernen und verstehen, wie sich dieser zusammensetzt. Ebenfalls um 16 Uhr lädt Hans Strenge zu einem Tasting mit dem Titel „The Best of Nine Springs“ ein, bei dem fünf Raritäten aus der Worbiser Destillerie verkostet werden, die es nicht mehr käuflich zu erwerben gibt.

Um 15.30 Uhr startet eine geführte Tour durch die Whiskyerlebniswelt, die spannende Informationen rund um das Thema „Wasser des Lebens“ verspricht.

Während des gesamten Tages ist auf dem Burghof natürlich für das leibliche Wohl gesorgt, die Veranstaltung beschließt ab 18 Uhr ein Abend mit reichlich Irish Folk von der Gruppe Grienhild. Der Eintritt zum Burghof ist frei, die Whiskyerlebniswelt kann zum vergünstigten Preis von 5 Euro besichtigt werden. Zu den Tastings und der geführten Whiskytour bitten wir um eine vorherige Anmeldung entweder über unser Kontaktformular oder mit einer E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Christina Stürmer beim 2. Open Air auf Burg Scharfenstein

Leinefelde-Worbis. Während am 31. Mai die Mittelalter-Rockband „In Extremo“ die Mauern der Burg Scharfenstein zum Beben gebracht hat, hat die Stadt Leinefelde-Worbis einen weiteren Superstar für ein Open-air-Konzert am Fuße der Whisky-Erlebniswelt gewinnen können. Im Rahmen ihrer „Überall zu Hause Open airs“ legt Christina Stürmer am Freitag, dem 23. August, einen musikalischen Stopp im Eichsfeld ein. (Einlass: ab 18 Uhr, Beginn Christina Stürmer: ca. 21 Uhr).

Die Österreicherin wurde einem Millionenpublikum mit Hymnen wie „Millionen Lichter“, „Ich lebe“, „Seite an Seite“ oder „Was wirklich bleibt“ bekannt. Ende September 2018 hat sie ihr neues Album „Überall zu Hause“ veröffentlicht, die erste Single-Auskopplung „In ein paar Jahren“ erschien Anfang August 2018.

Die erste Single handelt von all den Momenten im Leben, an die man sich später erinnert - egal ob gut oder schlecht. Doch schon bei den ersten Tönen wird klar: Nostalgie ist nicht gleich Retro. „Ganz im Gegenteil! Christina stürmt mindestens einen Schritt voran. Es gibt mehr Synths, Keyboards, Drum-Computer. Dazu ein unwiderstehlicher Refrain und gar ein paar zarte Beats“, heißt es in der Pressemitteilung ihres Managements. All dies sei exemplarisch für das dazugehörige Album und mache Lust auf mehr, Lust auf „Überall zu Hause.“ Versprochen werden null Wiederholung, null Plattitüde, dafür aber Kraft, Gefühl und Leidenschaft.

Christina Stürmer hat mit ihren bisherigen Alben alles gewonnen, was zu gewinnen war: zwei Echo-Awards, 11 Amadeus-Awards, Goldene Stimmgabel, Bambi, Leading Ladies Award, zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen. Jetzt ist sie Mutter geworden, hat sich neu erfunden und mehr Bewegung in ihre Songs gebracht. Sie präsentiert auf dem Scharfenstein moderne Sounds, aktuelle Arrangements und Uptempo-Nummern. Natürlich sollen ihre Fans sie auch wiedererkennen, so gibt es auch weiterhin Gitarren in ihren Songs, aber mehr im Hintergrund.

Produziert wurden die 13 neuen Songs zum großen Teil im heimischen Studio in Österreich. „Im direkten Gespräch mit Christina merkt man deutlich: Hier ist eine junge Frau, die ihrer Kunst mit großer Leidenschaft nachgeht. Am liebsten würde sie allen alles erzählen, ist übervoll mit all diesen schönen Geschichten, die ihr das Leben in den letzten Jahren serviert hat“, so das Management.  Die Österreicherin brennt darauf, ihr neues Album live zu spielen. Ihre „Überall zu Hause-Tour“ führt durch viele Städte und auf zahlreiche Bühnen im deutschsprachigen Raum – und am 23. August auf den Scharfenstein. 

Auch die Vorbands für das 2. Scharfensteiner Open air stehen bereits fest: Endlos und Overtaking Lane.

Die Liveband „Endlos“ begeistert seit 2014 das Publikum auf öffentlichen und privaten Festen jeglicher Art. Bei jedem Event geben die jungen Musiker 200 Prozent Leistung. Von internationaler Tanzmusik über Oldies, Jazz, aktuellen Chartbreakern bis hin zu Rockklassikern haben sie alles im Repertoire. Beim Open air auf Burg Scharfenstein mit auf der Bühne zu stehen, ist für die Band „Endlos“ und ihren Fanclub natürlich ein besonderes Ereignis.

 „Wir rocken jede Bühne“ - mit dieser Einstellung sind die Jungs von „Overtaking Lane“ seit vier Jahren musikalisch im Eichsfeld unterwegs. Christina Stürmers Bühne zu rocken, ist für die Nachwuchsmusiker eine ziemlich aufregende Sache. Sofort haben sie mit den Proben für den ganz besonderen Abend begonnen.  Zu ihrem Repertoire gehören Songs aus den Bereichen des Rock und Pop. Dazu zählen Klassiker von AC/DC, Neil Young oder Jimi Hendrix genauso wie moderne Songs von Linkin Park oder den Red Hot Chili Peppers . Ihr Ansporn liegt aber nicht nur im Covern von Songs, sondern auch im Schreiben eigener Lieder.  Auch OTL – so die Kurzform – hat schon einen Fanclub im Eichsfeld, der nun vermutlich den Scharfenstein stürmen wird.

Die Tickets für das Open-air-Konzert auf dem Scharfenstein gibt es zum Preis von 47 Euro ab sofort in den Bürgerbüros der Stadt Leinefelde-Worbis sowie ab Samstag, 16. Februar 2019, unter reservix.de und eventim.de.   

Im Ticketpreis inbegriffen ist der Busshuttle zur Burg. Geparkt werden kann in Leinefelde. Am Veranstaltungsort selbst gibt es dafür keine Möglichkeiten. Informationen zu den Parkplätzen und zum Shuttle-Verkehr veröffentlicht die Stadtverwaltung rechtzeitig unter: www.leinefelde-worbis.de

Whiskywelt Burg Scharfenstein

Die Burg Scharfenstein wird zur Whiskywelt Burg Scharfenstein.

Eine mitttelalterliches Schätzchen wie die Burg Scharfenstein steckt voller Überraschungen, die durchaus 800 Jahre und älter sein können. Dies stellten wir bereits fest, als in den Jahren 2015 bis Anfang 2017 der Gewölbekeller grundhaft saniert und eine Aussichtsplattform errichtet wurde. Eine mittelalterliche Ringmauer tauchte auf. Ebenso Reste eines bedeutungsvollen Bergfrieds aus dem 12 Jahrhundert und kurz darauf ein zweiter, vermutlich aus dem 13. Jahrhundert. Solche Funde erfreuen und .... bringen Baupläne, Fertigstellungstermine und das Budget durcheinander. Dennoch kann und will man solche Schätze nicht ignorieren.

Nun wird wieder in der Kernburg gebaut; diesmal werden die Voraussetzungen für die Whiskywelt Burg Scharfenstein geschaffen. Diesmal sind zwar nicht die großen Schätze aufgetaucht, aber Bausubstanz, die ausgebessert bzw. erneutert werden musste. In einer über 800 Jahre alten Burg lässt es sich eben nicht so einfach nach Bauplan arbeiten. Und deshalb verzögert sich die Eröffnung der Whiskywelt Burg Scharfenstein um ein paar Wochen. Es gibt wesentliches Schlimmeres. Denkt man an den neuen BER Flughafen in Berlin, der als Neubau auf den grünen Rasen gesetzt wurde und immer noch nicht eröffnet werden konnte, dann gehen die Bauarbeiten seit März 2018 in einer "Überraschungsburg" vergleichsweise rasend schnell voran.

Auf den Hund gekommen

Am 16.Juli 2017 treffen sich Doggenfreunde aus dem In- und Ausland auf der Burg Scharfenstein, um dort in dem wunderschönen und passenden Ambiente ihre 3. Mittelalterschau für Deutsche Doggen zu veranstalten.

Die Ahnen der Deutschen Dogge waren im Mittelalter als fürstliche Begleiter und auch als Jagd- und Hatzhunde bekannt. Heute sind es vor allem stattliche Familienhunde, die dafür bekannt sind, eine besonders enge Beziehung zu “ihren” Menschen einzugehen. Eine Vielzahl dieser sanften Riesen wird sich dem strengen Urteil des eigens aus Berlin anreisenden Richters, Herrn Roth, stellen.

Beginn des Richtens ist um 10.00 Uhr. Die Spannung um die Wahl der schönsten Deutschen Dogge der Ausstellung wird bis zum Nachmittag anhalten. Viele Aussteller werden in standesgemäßer Mittelaltertracht auftreten und so kann auch jeder Gast gerne in solcher Gewandung teilnehmen.

Die Aussteller und Doggenfreunde freuen sich auf einen schönen und harmonischen Tag.

MDR-Beitrag "Musik auf dem Lande" 7. Juli 2017

Die Sendereihe des MDR  "Musik auf dem Lande" stellt unterhaltsam und musikalisch von Maximilan Arland untermalt interessante Orte Thüringens vor. In der Zeit vom 2. bis 8. Juni drehte der MDR aus Anlass des 1200-jährigen Bestehens vornehmlich in Kreuzebra. Aber das TV-Team war auch auf der Burg Scharfenstein. Der Moderator und Sänger Maximilian Arland wurde hier singend und moderierend "aufgenommen".
Am 7. Juli, ab 20:15 Uhr, strahlt das Fernsehen des Mitteldeutschen Rundfunks diese Folge von "Musik auf dem Lande" aus.

 

Einweihung "GPS-Referenzpunkt" auf Burg Scharfenstein

Die Urania - Bildungsgesellschaft Eichsfeld e. V.  lädt dazu  zum 15. Dezember 2016, 14 Uhr, auf die Burg Scharfenstein ein.
Interessenten und "Prüfer" des GPS-Referenzpunktes mit eigenem GPS-Gerät sind herzlich willkommen.

Das Thüringer Landesamt für Vermessung und Geoinformation hat auf der Burgmauer der Scharfensteiner Burgterrasse eine Stelle sehr genau geografisch vermessen. Diese wird am 15.12.2016,14:00 Uhr, als GPS-Referenzpunkt „Burg Scharfenstein“ eingeweiht. Die Tafel mit den Höhen- und Koordinatenangaben ist ein Geschenk der URANIA Bildungsgesellschaft Eichsfeld e. V. an die  Stadt Leinefelde-Worbis. Dieser Referenzpunkt ist übrigens der 1. im Norden des Bundesstaates.

An einem GPS-Referenzpunkt kann man sein GPS-Gerät bzw. die GPS-App auf seinem Smartphone testen und mit den angegeben Werten vergleichen.

An der Einweihung nehmen neben dem Bürgermeister der Stadt Leinefelde-Worbis, Herrn Marko Grosa, auch der Präsident des Thüringer Landesamtes für Vermessung und Geoinformation, Herr Uwe Köhler, und der Landrat des Landkreises Eichsfeld, Herr Dr. Werner Henning, teil.

Anmeldungen werden erbeten bei der URANIA Eichsfeld (Tel.: 03605.546151, E-Mail. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Informatives zum GPS-Referenzpunkt, zur Höhenmessung und zum Bezug von Flyern vom Th. Landesamt für Vermessung und Geoinformation finden Sie auf dieser Seite (bitte runterscrollen).

Die Lücke ist geschlossen

Auf dem aktuellen Luftbild, das uns Martin Boehlke vom Team der Agentur B1 freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, kann der Betrachter gut erkennen, dass die Lücke - ein Wirtschaftsgebäude stürzte in dieser Stelle in den 1960-Jahren ein, endlich geschlossen ist. Von außen mag der Erschließungsbau schon fertig aussehen, ist er aber nicht. Besucher, die am Tag des offenen Denkmals, am 11. September 2016, die Burg Scharfenstein besuchten, hatten das Glück, das Bauwerk bis auf die Plattform in 19,70 m Höhe betreten zu können. Ca. 1000 Besucher nutzten diese Möglichkeit. Doch nun ist die Baustelle aus Sicherheitsgründen wieder für die Besucher geschlossen, denn im Innenbereich, vom Treppenhaus bis zum Fahrstuhl, gibt es noch eine Menge zu tun.

Tag des offenen Denkmals - 11. September 2016

Am  "Tag des offenen Denkmals", 11.September 2016, führen wir auf die Aussichtsplattform und bieten Ein- und Ausblicke!  

Das Interesse an der rekonstruierten Burg,  derzeit vor allem an denen sich noch im Bau befindlichen Bereichen im Schloss – Ausbau des Gewölbekellers zum Veranstaltungsraum und neue (noch nicht gänzlich fertig gestellte) Aussichtsplattform in ca. 20 Metern Höhe, deren moderne Architektur zu einigen Diskussionen führte -, ist so groß, dass das Burgteam die an diesem Tag kostenlosen Führungen ausschließlich für diesen Bereich anbietet.

Und vielleicht können wir jenen, die sich einen mittelalterlich aussehenden Lückenschluss mit ebenfalls mittelalterlich-romantischem Ausguck gewünscht hätten, erklären, dass sich auch im über Jahrhunderte dauernden Mittelalter (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) die Architektur verändert hat. Also welches mittelalterliche Jahrhundert hätte architektonisches Vorbild sein sollen? Die Burg Scharfenstein ist über 800 Jahr alt und hat sich in dieser Zeit stets verändert; im Aussehen, in der Nutzung und auch in der Größe. Zudem befand sich die Burg - urkundliche Ersterwähnung war 1209 -  nur ein „paar“ der 800 Jahre im sogenannten Mittelalter.  Ende 15./ Anfang 16. Jahrhundert begann die Frühe Neuzeit oder auch Frühmoderne genannt.

Essener Domsingknaben besuchten die Burg Scharfenstein

Im Rahmen ihrer Ferienfreizeit besuchten die Domsingknaben mehrere Ausflugsziele im Eichsfeld. Am 13. Juli 2016 führte sie ihr Wanderweg auf die Burg. Die Domsingknaben interessierten sich für die Geschichte des Scharfensteins und erhielten so viele Burgeinblicke, wie es die derzeitige Baustelle erlaubte.

Und wenn man schon begnadete Sänger auf der Burg zu Gast hat, dann muss man die viel gelobte Akustik auf der "Tenne" und in der Kapelle einfach mal vom Fachleuten testen lassen. So sangen die Domsingknaben in beiden Räumen und bestätigten die gute Akustik. Na bitte! Aber Akustik hin oder her, die Jungs haben einfach himmlisch gesungen! Vielleicht finden sie mal wieder den Weg auf die Burg Scharfenstein und vielleicht lässt sich dann ein öffentlicher Termin mit Publikum vereinbaren.

Richtfest am 6. Januar 2016

Über das Richtfest zum Erschließungsbau mit Aussichtsplattform, vom 6. Janaur 2016, berichten wir hier.

Kontaktdaten

Post- und Lieferadresse:

Whiskywelt Burg Scharfenstein GmbH
OT Beuren
Scharfenstein 1

37327 Leinefelde-Worbis

Telefon: 03605-200 200
Fax: 03605-200 201
info@whiskywelt-burg-scharfenstein.de
www.whiskywelt-burg-scharfenstein.de


Rechnungsadresse:

Whiskywelt Burg Scharfenstein GmbH
Neunspringer Straße 4

37339 Leinefelde-Worbis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok